on space diese Space-Theorien bringen mich gerade nicht weiter. es ist irgendwie zu “banal”, ich mein, ist mir schon klar dass jeder Raum auch sozial konstituiert ist, duh. warte auf die Erleuchtung, Doreen Massey war's nicht, Lefebvre ist wahrscheinlich schon zu deep / selbstverständlich ins Denken eingeflossen, lese jetzt noch ein bisschen in White/Souza/Springer herum (Anarchism, Geography, Spirit of Revolt, 2016). Seminar ernüchternd, weil Studies auch nix mit dem Text pure Namedropping sich in den Diskurs einschreiben anfangen konnten. Schade! da will eins sich unbedingt auf eine Frau beziehen aber es ist nicht gut. mensch.